Entspricht Ihr Cookiebanner den Vorschriften des Telemediengesetz (TMG) und der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)? Haben Sie bei der Implementierung die neueste Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) und des Bundesgerichtshofs (BGH) beachtet? Informieren Sie Websitebesucher ausreichend? Handelt es sich um ein echtes Cookie-Consent-Banner, das Cookies blockiert, bis Websitebesucher eingewilligt haben?

Falls Sie auch nur eine dieser Fragen nicht eindeutig bejahen können, sollten Sie Ihr Cookiebanner bzw. Cookie-Consent-Banner durch einen unserer Juristen auf TMG- und DSGVO-Compliance prüfen lassen. Unsere erfahrenen Datenschutzexperten prüfen dabei sowohl die juristische Korrektheit als auch die einwandfreie technische Funktionalität des Cookiebanners.

Juristisch prüfen wir zum einen, ob Ihr Cookiebanner die Betroffenen bzw. Websitebesucher ausreichend über die Verarbeitung personenbezogener Daten informiert. Zum anderen analysieren wir die Rechtskonformität der informierten Einwilligung bzw. Einwilligungserklärung.

Bei der technischen Prüfung testen wir, ob vor Einwilligung via Cookiebanner durch Ihre Website auch wirklich keine technisch nicht notwendigen Cookies auf dem Endgerät des Websitebesuchers gespeichert werden.

Stellen wir bei der Prüfung Ihres Cookiebanners juristische oder technische Mängel fest, erläutern wir Ihnen diese in einem Prüfbericht und geben Hinweise dazu, welche Anforderungen Sie noch erfüllen müssen.

In den Warenkorb Zzgl. 16% USt.

Wie funktioniert die Prüfung eines Cookiebanners?

01.

Mitteilen der zu prüfenden Domain

Bitte teilen Sie uns die URL der zu prüfenden Website beim Bezahlvorgang / Checkout mit. Sie finden das Feld bei den Adressangaben zu Ihrem Unternehmen. Optional können Sie uns dort auch mitteilen, welche Cookies Sie einsetzen und ob es zu beachtende Besonderheiten (etwa die Einbindung von Google-Diensten auf Unterseiten Ihrer Website) gibt.
02.

Prüfung von Cookiebanner und Cookies

Anschließend prüft einer unserer Juristen Ihr Cookiebanner auf folgende Punkte: Informiert das Banner ausreichend? Holt es alle notwendigen Einwilligungen entsprechend der gesetzlichen Vorgaben an die Ausgestaltung der Einwilligung ein? Ist die technische Funktionsfähigkeit des Banners gewährleistet? Dazu prüfen wir stichprobenartig bis zu fünf Unterseiten Ihrer Domain auf verwendete Cookies.
03.

Prüfbericht und Empfehlungen

Im ausführlichen Prüfbericht erhalten Sie eine Bewertung hinsichtlich der Rechtskonformität des Cookiebanners. Bei Abweichungen geben wir Ihnen Empfehlungen für das Erreichen von TMG- und DSGVO-Compliance. Das Prüfdokument stellen wir Ihnen zum Download in Ihrem Benutzerkonto zur Verfügung. Sie erhalten dazu eine Benachrichtigung per E-Mail.

Häufig gestellte Fragen zur Prüfung des Cookiebanners

Was sind Cookies und warum benötigt man für diese ein Banner?

Cookies sind kleine Textdateien, die automatisch beim Seitenaufruf auf dem vom Nutzer verwendeten Gerät (PC, Smartphone, Tablet, o.ä.) gespeichert werden. Technisch notwendige Cookies ermöglichen es, eine Website überhaupt nutzen zu können.

Andere Cookies dienen dazu, den Besuch einer Website komfortabler oder sicherer zu gestalten. Wiederum andere Cookies sind für Tracking da, um Marketing- oder Statistikzwecke zu verfolgen.

Durch den Einsatz von Cookies werden in der Regel personenbezogene Daten verarbeitet, da der Nutzer bzw. sein Endgerät individuell identifiziert werden kann. Die Individualisierung findet dabei durch die IP-Adresse, den Browserfingerprint oder andere, dem Einzelnen zuordenbaren Kriterien statt. Deshalb ist der Anwendungsbereich des Datenschutzrechts eröffnet.

Dies hat zwei Konsequenzen: Der Nutzer muss über die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten informiert werden und gegebenenfalls muss er in die Verarbeitung einwilligen. Dies geschieht in der Regel mittels eines Cookiebanners. In den meisten Fällen ist es notwendig, die Einwilligung des Nutzers zur Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies einzuholen. Man spricht dann von einem Cookie-Consent-Banner.

Wer sollte sein Cookiebanner überprüfen lassen?

Cookiebanner finden sich mittlerweile auf nahezu jeder Website. Durch die Einführung der DSGVO und aktuelle Urteile des BGH und EuGH ergaben sich bezüglich der rechtlicher Voraussetzungen immer wieder Konkretisierungen oder gar Änderungen.

Entsprechend gibt es viele Websites, deren Cookiebanner die aktuelle Rechtslage nicht korrekt umsetzen. Zum Beispiel weil sie unzureichend informieren oder keine oder nur eine unwirksame Einwilligung einholen.

Nach aktueller Rechtslage benötigen eine Vielzahl von Websites ein sog. Cookie-Consent-Banner, mittels welchem eine wirksame Einwilligung im Sinne von Art. 7 DSGVO eingeholt wird.

Warum sollte ich mein bestehendes Banner überprüfen lassen?

An die Information des Nutzers und an das Einholen der Einwilligung stellt das Gesetz sehr konkrete Anforderungen, die durch zum Teil aktuelle Gerichtsurteile des EuGH und BGH konkretisiert worden sind. Viele Cookiebanner erfüllen diese Anforderungen nicht.

Oftmals besteht auch ein vom Inhalt her eigentlich konformes Banner, aber es scheitert an der technischen Umsetzung. Das Banner ist dann regelmäßig nur „Show“ und hat keine echte Funktion. Im Zweifelsfall weiß der Websitebetreiber gar nichts davon.

Deshalb verstößt der Websitebetreiber gegebenenfalls gegen eine gesetzliche Informationspflicht oder führt gar eine Verarbeitung personenbezogener Daten ohne die gesetzliche Erlaubnis durch, die dafür zwingend erforderlich wäre. Dann liegt ein bußgeldbewehrter Verstoß gegen das Datenschutzgesetz vor.

Wie können wir ohne administrativen Zugriff eine fremde Website überprüfen?

Die Überprüfung der technischen Funktionalität eines Cookiebanners ohne Zugriff auf das Backend Ihrer Website ist möglich, da Cookies auf dem Gerät des Nutzers gespeichert werden. Wir nutzen unterschiedliche Tools, mit denen wir überprüfen können, welche Cookies auf Ihrer Website verwendet werden und meistens auch wofür diese genutzt werden. Da manchmal nicht jede Unterseite die gleichen Cookies verwendet, prüfen wir stichprobenartig fünf Unterseiten.

Wenn es auf Ihrer Website Besonderheiten gibt, können Sie uns diese vor Beginn der Prüfung mitteilen. Wenn Sie schon eine Auflistung aller eingesetzten Cookies haben, beziehen wir uns bei der Prüfung auch gerne auf diese.

Wie lange dauert die Prüfung eines Cookiebanners?

Da die Prüfung keiner großen Vorbereitung bedarf, führen wir sie zeitnah nach Übermittlung der zu prüfenden Domain aus. Wenn die Prüfung dringend ist, dann fragen Sie gerne an, wie viel Zeit wir für die Prüfung Ihres Cookiebanners voraussichtlich benötigen.

Wie sollte mit dem Ergebnis der Prüfung verfahren werden?

Wenn unser Experte zu dem Ergebnis kommt, dass Ihre Website konform ist, müssen Sie nichts weiter tun. Es empfiehlt sich jedoch, die Entwicklung von Gesetzeslage und Rechtsprechung zu beobachten, um gegebenenfalls darauf reagieren zu können. Abonnieren Sie dafür einfach den kostenlosen Datenschutz-Newsletter der activeMind AG.

Wenn unser Experte Abweichungen zu den gesetzlichen Vorgaben feststellt, erhalten Sie mit der Prüfung auch Hinweise, wie Sie diese beheben können. Sollten sich die Hinweise auf die technische Umsetzung beziehen, sollten Sie sich an die für die technische Umsetzung Ihrer Website zuständige Stelle wenden.

Achtung: Auf der technischen Seite können wir nur beurteilen, ob das Cookiebanner funktioniert, also korrekt auf Ihrer Seite eingebunden wurde. Bezüglich Fragen zur konkreten technischen Umsetzung an sich, müssen Sie sich an Ihre dafür zuständige interne Stelle bzw. den entsprechenden Dienstleister wenden.

Leistungsbeschreibung zur Prüfung eines Cookiebanners

Bitte beachten Sie folgende Hinweise zum Leistungsumfang unserer Prüfung Ihres Cookiebanners

  1. Die Prüfung umfasst alle notwendigen gesetzlichen Vorgaben, die den rechtlichen Rahmen für Cookiebanner aufstellen.
  2. Die Prüfung umfasst ein Cookiebanner auf einer Domain in einer Sprache auf Deutsch oder Englisch. Der Prüfbericht wird in der Sprache der geprüften Website verfasst. Abweichende Wünsche sind bei der Beauftragung mitzuteilen.
  3. Wenn Sie die Prüfung der Cookiebanner auf einer Domain in zwei Sprachen (Deutsch und Englisch) beauftragen, wird der Prüfbericht in der zuerst genannten Sprache verfasst.
  4. Zur Prüfung der auf der Seite vorhandenen Cookies beziehen wir uns auf Ihre Angaben und auf eine stichprobenartige Überprüfung von bis zu fünf Unterseiten der angegebenen Domain.
  5. Die Leistung gilt als erbracht, wenn das Prüfungsergebnis inkl. der Handlungsempfehlung zum Download bereitgestellt wird.
  6. Die Leistungserbringung erfolgt innerhalb von 15 Werktagen. Fristbeginn ist der Werktag nach Mitteilung der zu prüfenden Domain.

Produktempfehlung

Sie wissen nicht, ob Ihre Website überhaupt datenschutzkonform ist?

Dann buchen Sie jetzt eine Website-Datenschutzprüfung durch einen Juristen!